Neuigkeiten 2017

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  HANDICRAFT Neuigkeiten >

Neuigkeiten 2017

HANDICRAFT / Digitale Archivierung

Januar 2017

 

Die Finanzverwaltung verlangt die Aufbewahrung einer unveränderbaren digitalen Kopie von mit EDV-Systemen erstellten Rechnungen.
 

In HANDICRAFT können Sie mit folgenden Schritten eine solche digitale Kopie mit einer Signatur und einem integrierten Zeitstempel einfach erstellen.

Voraussetzungen dafür sind ein Internetzugang und ein Zertifikat (z.B. ihr Elster-Zertifikat).

 

Sie bearbeiten / erstellen Ihre Rechnungen wie gewohnt. Wenn die Rechnung endgültig fertiggestellt wurde und an den Kunden versendet wird können Sie mit der neuen Sonderfunktion 188 aus der Rechnung eine ZUGFeRD-PDF-Datei erstellen, die automatisch mit einem integrierten Zeitstempel und einer Signatur versehen wird, womit garantiert wird, dass die Datei unverändert ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 
Alternativ steht für die digitale Archivierung mehrerer Rechnungen (z.B. eines Tages oder eines UStVA-Zeitraumes) ein neues Hilfs-Programm "digiarch" zur Verfügung, das den oben genannten Vorgang automatisch für alle gewählten Dokumente ausführt.

 

 

Softwarepflege 2017

 

Wie immer nun einige Ausschnitte aus den Neuerungen und Erweiterungen der Handi-Programme.

 

Wichtiger Hinweis:

Alle Angaben zur Programmerweiterung bzw. in den Dokumentationen beziehen sich auf die Programme der CSx4-Versionen.

 

Falls Sie noch die CSx2-Version einsetzen, sollten Sie via Upgrade Installation die Version CSx4 einspielen, die ebenfalls auf der DVD enthalten ist und über das Kontext-Menü zum Installations Button durchgeführt werden kann. Erst dann können Sie alle Neuerungen der SWP 2016 und 2017 nutzen.

 

Weitere Informationen zum Upgrade können Sie in den SWP-Hinweisen 2016 nachlesen. Auch wir bieten Ihnen gerne unsere Unterstützung bei der Umstellung via Fernsupport zu den bekannten Konditionen an.

 

Handi-Datenbank-Schnittstelle DBeximO

Die neue Ex-/Import-Schnittstelle Dbeximo zur Nutzung mit geeigneten ODBC-Treibern ermöglicht den Datenaustausch mit entsprechenden Fremd-Datenbanken.

 

Dazu wird mittels Systemsteuerung/Verwaltung/ODBC-Datenquellen eine Datenquelle angelegt, z.B. Handi mit dem XLS-Treiber.

 

 

 

Anstelle von XLS können natürlich andere Datenbank-Treiber verwendet werden, sofern der entsprechende ODBC-Treiber im System installiert ist und die notwendigen Funktionen bereitstellt.

 

Live-Sicherung in HANDICRAFT

Nicht nur im Hinblick auf aktuelle Gesetzesvorgaben sondern auch als Vorsichtsmaßnahme vor den immer wieder grassierenden Erpressungs-Trojanern ist eine häufige und regelmäßige Datensicherung sehr wichtig!

Das neue Hilfs-Programm DBBack ermöglicht jetzt auch während der laufenden Arbeit mit Handi Programmen eine Live-Sicherung von Daten-Tabellen von einem Datenbank-Server auf einen  anderen Datenbank-Server zu erstellen (hilfreich in Netzwerk-Systemen).

 

Grundpaket allgemein

 

Email-Versand

  • Für Systeme ohne installierte MAPI-Schnitt-stelle wird ein alternatives Verfahren für den Email-Versand bereitgestellt.

Zur Konfiguration ist im Parameter-Programm eine zusätzliche Option integriert worden. Weitere Informationen zu den Optionen finden Sie in der Dokumentation zum Parameter Programm.

 

AngebotRTF

  • Die neue Sonderfunktion 78 ermöglicht Nutzern der Reparatur-Verwaltung mit dem Monteur-Programm bei Schreiben einer Rechnung für einen Reparatur-Auftrag die kdx-Datei (enthält den vom Kunden unterschriebenen Reparatur-Zettel) automatisch zu öffnen und ggf. zu drucken.
     
  • Drei weitere Sonderfunktionen 170, 171, 172 sind als Alternative zu den vorhandenen Funktionen 70, 71, 72 neu hinzugekommen. Durch diese neuen Funktionen kommt ein neues Verfahren zum Ex- bzw Import von Handi-Kalkulationsdaten aus AngebotRTF an neuere Excel-Versionen zum Einsatz.
     
  • Die neue Sonderfunktion 88 erzeugt automatisch aus dem zuletzt gespeichertem Dokument eine „ZUGFeRD“-PDF-Datei. Für Zwecke der digitalen Archivierung kann die ZUGFeRD-Datei mittels Sonderfunktion 188 auch zusätzlich mit integriertem Zeitstempel und digitaler Signatur erzeugt werden.(Internetzugang und Zertifikat erforderlich). (siehe auch Hinweis "HANDICRAFT-Digitale Archivierung")
     
  • Mit dem Hilfsprogramm Digitale Archivierung (Sonderfunktion 400) kann der obige Vorgang auch für eine beliebige Auswahl von Dokumenten automatisch ausgeführt werden.
     
  • Wählt man in einem Dokument zur Adresse einen Ansprechpartner aus den Kontakten zur  Adresse, wird als „persönliche Anrede“ der Eintrag im Feld „Anrede“ des Ansprechpartners übernommen (vorausgesetzt die Felder „z. Hd.“ und Anrede im Kontakt sind entsprechend  gefüllt).

 

 

  • Haben Sie in Ihrem Dokument in AngebotRTF überflüssige Leerzeilen zwischen den Positionen, können diese mit der neuen Sonderfunktion 616 alle gelöscht werden.

 

Tabauf

  • Bei einer D11 - Ausgabe eines Tabellenaufmasses im Format REB 23.003 kann zusätzlich die OZ-Maske gemäß den Anforderungen des Empfängers angepasst werden.

 

AufmassRTF

  • Werden zu einem Angebot die tatsächlichen Mengen aus dem Aufmass übernommen, erfolgt nun bei Alternativen eine Abfrage, ob diese in echte Positionen gewandelt werden sollen.

 

Terminplaner

  • Die bekannte Funktion „Fensterposition speichern“ im System-Menü steht nun auch im Terminplaner zur Verfügung.

 

  • Die Darstellung der Reparatur-Aufträge in der Termin-Verwaltung kann nun nach Status der Aufträge klassifiziert werden. Das ermöglicht eine schnelle optische Unterscheidung der Aufträge.
     
    Zu diesem Zweck werden Klassen mit Verweis auf den Status angelegt, die sich farblich unterscheiden. Eine Zuordnung der Reparatur-Aufträge erfolgt automatisch durch das Programm.
     

 

  • Beim Druck der Tagesansicht wird das Tagesdatum automatisch mit ausgegeben.
     
  • Mittels dem Startparameter /ohnerep werden im Kalender keine Reparaturaufträge angezeigt. (bei Verwendung mehrerer Kalender)

 

PDF Betrachter

  • Im HANDI-System ist schon seit vielen Jahren ein eigener PDF-Betrachter enthalten, der z.B. für das Anzeigen von Handbüchern und andere PDF-Dateien verwendet werden kann, ohne dass ein zusätzliches Programm auf dem Rechner installiert werden muss.
     
  • Die neue Version des Bonus-Programms HANDI-PDF-Betrachter ist mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet, die nicht nur eine Anzeige der PDF-Dateien ermöglichen, sondern auch umfangreiche Bearbeitungsfunktionen bereitstellen.
     

 

So können zum Beispiel

  • Dateien kombiniert,
  • Seiten gelöscht oder verschoben werden,
  • Texte markiert, kopiert, und farblich hervorgehoben werden.
  • Ganze Abschnitte können eingerahmt oder mit farblichem Hintergrund versehen werden.
  • Formularfelder in verschiedenen Varianten (z.B. Text, Memo, Checkbox) können in PDF-Dateien eingefügt werden und so eigene PDF-Formulare gestaltet werden.
  • Entsprechend können Formulare mit interaktiven Feldern bearbeitet werden, d.h. Sie können in einer PDF-Datei vorhandene Eingabe-Felder ausfüllen.
  • Auch könnten bei Bedarf in die PDF-Datei Bilder oder zusätzliche Text-Abschnitte eingefügt werden.
  • Ihre Kommentare können Sie z.B. in Form von Popup's ergänzen.
  • Ebenso ist es möglich Dateianhänge aus einer PDF (z.B. XML) zu extrahieren oder einer PDF-Datei eigene Dateianhänge hinzuzufügen.

 

TapiInfo

  • Wenn das Programm TapiInfo mit dem Start-Parameter /k geöffnet wird, werden bei eingehenden Anrufen die hinterlegten Kontakt-Daten der Adresse eingeblendet.

 

Lkatalog2

  • Auf der Internet-Seite von Ausschreiben.de hat sich das Verfahren geändert. Es können nun die Leistungstexte in verschiedenen Formaten exportiert werden. Parallel zum bisherigen Import von Leistungskatalogen können mit dem neuen Lkatalog2 z.B. auch Artikellisten als Datanorm-Dateien inkl. Warengruppen übernommen werden.
     

 

Bildedit

  • In der Flächenberechnung werden jetzt die Referenzwerte für die Berechnungsebene und für das Bezugsmaß gespeichert. Damit bleibt die ursprüngliche Berechnungsgrundlage für eventuelle spätere Berechnungen erhalten.

 

Kassenbuch

  • Die Daten des Hilfsprogramms Kassenbuches werden nun auch in Datenbank-Tabellen gespeichert. Damit können auch für das Kassenbuch spezielle Reports via Fastreport erzeugt werden.
    Hinweis: Bisherige Daten können mittels Konvertierungs-Programm DBkonv übernommen werden.

 

Zusatz Module

Finanzbuchhaltung

  • Wie jedes Jahr sind die notwendigen Anpassungen der USt-Voranmeldung inklusive der zugehörigen Änderungen in der ELSTER-Schnittstelle für 2017 in die Handi-Fibu eingebunden worden.

 

  • Durch das neue Verschlüsselungs-Verfahren von ELSTER wird mit dem Jahreswechsel 2016/2017 die Signatur nicht mehr aus dem cert-Speicher gewählt, sondern wird automatisch geladen. Dazu muss die Signatur-Datei von ELSTER als sig_handi_elster.pfx im Verzeichnis
    [system]\handi\coala gespeichert werden. Nach dem Start der Übertragung muss nun das Passwort für die digitale Signatur eingegeben werden.
     

Kasse

  • Die erfassten Daten im Kassen-Programm werden nun auch in Datenbank-Tabellen gespeichert. Damit besteht auch für die Kasse die Möglichkeit SQL-Reports zu nutzen. (Siehe Muster für ein alternatives Kassen-Journal unter Abschnitt „Client Server“)
     

Projekt

Das Programm Projekt-Planung wurde umfangreich überarbeitet. Die integrierten Chart-Komponenten ermöglichen vielfältige Visualisierungen.
So kann z.B.

  • die Planung eines Projektes u.a. unterbrochen werden.
     
  • In der Diagrammdarstellung kann die Planung nun mit einem Klick auf ein Projekt direkt in den Projekt-Stammdaten geändert bzw. erneuert werden.
     

 

Repverwaltung

  • Ein neues Verfahren zur Verwendung von Formularen ist integriert worden. In den Stammdaten, den Parametern kann nun eine Formulardatei als Vorbelegung ausgewählt werden, sofern es erforderlich ist.
     

     

 

Barcode

  • Die Etiketten können nun alternativ zum herkömmlichen Barcode mit QR-Code gedruckt werden.

 

Schnittstellen

MonteurE

Die Handi-Programme für die mobile Erfassung von Monteur-Aufträgen (Monteur und MonteurE) wurden umfangreich ergänzt.
 

  • So kann der Monteur bei Auswahl der Artikel aus der Material-Tabelle in der bekannten Liste per Kontextmenü z.B. alle Felder einblenden oder die Listen-Darstellung seinen Bedürfnissen anpassen und speichern.
     
  • Eine zusätzliche Datums-Spalte wird ggf. durch ein Aufziehen des Fensters für die Erfassung der Arbeitswerte eingeblendet. Damit kann der Monteur bei Bedarf das vorbelegte Datum aus dem Reparatur-Termin ändern bzw. weitere Termine an anderen Tagen ergänzen. Die Datums-Angaben werden entsprechend auf dem Reparatur-Zettel mit ausgedruckt.
     
  • Wenn die Messwerte Erfassung aktiv ist, können per Kontextmenü einfach gespeicherte Messwert-Bezeichnungen abgerufen werden.
     

     
  • Ebenso kann beim Schreiben von Bemerkungen auf gespeicherte Standard-Texte zurückgegriffen und diese via Kontextmenü aus entsprechenden Dateien importiert werden.

 

  • Weiterhin wurden umfangreiche Optionen realisiert, mit denen bei Bedarf eine Weitergabe von Preisen an den Monteur ausgeschaltet werden kann. Mit einem neuen Menüpunkt können z.B. der EK bzw. der VK aus der Artikelliste ausgeblendet werden oder auch komplett aus der Datenbank gelöscht werden.

 

GAEBPLAN

  • Die Schnittstelle wurde umfangreich erweitert. Optional können jetzt auch im Dokument enthaltene Bilder und eventuell vorhandene zusätzliche Gliederungsebenen in die GAEBxml – Datei exportiert werden.

 

GAEBxml

  • Im Programm GAEBxml sind die Anpassungen gemäß der Version 3.2 realisiert worden. Es betrifft u.a. die Ausgabe von Rechnungen im Format x89. Auf neuen Registerblättern werden die Angaben zum Rechnungssteller und Rechnungsempfänger hinterlegt. In der Export-Datei sind die Daten entsprechend enthalten.
     

     
  • Auch wurde in der GAEB-Schnittstelle (Version GAEB2000, GAEBxml) das Rückgabe-Protokoll bezüglich der Zuordnung der Kalkulationsfaktoren erweitert.

 

IDEA-Betriebsprüfung

  • Mittels der Schnittstelle können nun auch die Daten aus dem Modul Kasse gemäß den GDPdU der Finanzverwaltung zur Prüfung bereitgestellt werden.

 

RJD-Schnittstelle

Die RJD-Schnittstelle importiert so genannte Matrix-Preislisten wie sie z.B. im Bereich Rol-laden/Jalousie häufig vorkommen. Das besondere daran ist, dass diese Preislisten die Preise zu einem Artikel in Form zweidimensionalen Tabellen (Matrix) abhängig z.B. von Länge und Breite des Artikels zur Verfügung stellen.

Die entsprechenden Artikel werden mit dem Import in die Handi-Stammdaten übernommen.

Es können Dateien im Format RJD 2.0 ( XML)-Format importiert werden.

 

 

Nach Auswahl einer bestimmten Zeile und Spalte in der Matrix wird die zugehörige Artikelnummer automatisch übernommen und kann in den Handi-Programmen entsprechend eingefügt werden. So können Sie.z.B. im Programm AngebotRTF zu einer gewünschten Größe sehr schnell mit wenigen Schritten den passenden Artikel finden und einfügen

 

UGL

  • In der Schnittstelle können nun Dokumente, z.B Angebote, mit Leistungen oder Jumbos importiert werden. Die Leistungen werden analog zum Import von Artikeln in die Stammdaten übernommen.

 

Handi-App QR-Scan

Eine neue Handi-App QR-Scan steht zur Verfügung. Mittels eines Smartphones können QR-Codes von Artikeln gelesen und die Artikelnummer und die Menge erfasst werden.

 

Die Daten werden auf dem Smartphone in einer Datei gespeichert und können z.B. für die Inventur im Lager oder für die Schnittstelle Scanbuch verwendet werden. Die App ermöglicht somit den Test der Abläufe bereits vor der Anschaffung eines speziellen Barcodelesers.

 

Client-Server

Fastreport

Auch in diesem Jahr werden einige neue interessante Reports in unserem Report-Pool für Sie bereitgestellt. So zum Beispiel:

 

Report-Vorlage für ein alternatives „Kassen-Journal

 

 

Report-Vorlage „Kassenbuch“

Nachdem die Daten des Kassenbuches auch in Handi-Tabellen gespeichert werden, können auch hier zusätzliche Listen mit Fastreport erstellt werden. Als Beispiel wurde eine Liste der Buchungen gruppiert nach Konten bereitgestellt.